Vollmond Meditation

von Ines Fasch

Die Energie bei Vollmond repräsentiert Fülle.

Lasse los, und öffne Dich für neue Wunder!

Frage Dich:

  • Was möchte und kann ich loslassen?
  • Welche Fülle möchte ich in mein Leben einladen?

Du bekommst die wunderbare Gelegenheit eine Vollmondmeditation aus dem Kundalini Yoga zu erfahren. Für diese kraftvolle Meditation wäre es großartig, wenn wir uns zu mindestens 11 Personen zusammenfinden können! Somit nutze die Chance eine Vollmond Meditation kennen und vielleicht auch lieben zu lernen!

Manchmal gibt es keinen konkreten Wunsch und trotzdem kannst Du dich auf diese Meditation einlassen.

Ich freue mich auf einen besonderen, heilsamen Abend in der Sangat (yogischen Gemeinschaft)!

"Der heilende Ring des Tantra kann benutzt werden, um ungeheure Heilenergie zu jeder beliebigen Person zu lenken. Diese Person kann ein Mitglied des Kreises, jemand in großer Entfernung oder jemand in der Mitte des Kreises sein." (Yogi Bhajan)

 

Die Verbindung der Mondenergie und zur Frau

Das Mondlicht ist der Mantel der Magie aller Frauen und kann somit gleichzeitig eine gute Balance von Yin und Yang, von Anfang und Ende, von Fülle und Leere, Schatten und Licht sein.

Die Magie des Mondes ist untrennbar mit der Magie der Frau verbunden. Der Zyklus der Frauen ist meist an den Mond gekoppelt, auch wenn Du bereits deine Jahr gewechselt hast.
In der heutigen Welt sind wir ständig dem Lichts ausgesetzt. Dieses Übermaß an künstlichem Licht bringt häufig den Zyklen der Frauen durcheinander. Vor der Erfindung des künstlichen Lichtes war es ganz normal, dass die Frauen zu Neumond menstruierten. Dadruch waren die Frauen meist gemeinsam zur Zeit des Vollmond fruchtbar.

In vielen Kulturen existierten sogenannte Menstruationshütten oder das „Rote Zelt“. Zu Neumond war es üblich, dass die Frauen sich in diesen Zelten versammelten. Sie bildeten einen geschlossenen Kreis, in welchem sie ihre Energie frei fließen lassen konnten. Die Frauen konnten sich ausruhen und sich ihrer weiblichen Kräfte besinnen.

Sat Nam, Ines Fasch

Einige Möglichkeiten den Vollmond zubegegnen

Die Möglichkeiten zu Vollmond sind lediglich als Anregungen für deinen persönlichen Pfad gedacht. Du kannst dir die Bausteine nehmen, die dir zu diesem Zeitpunkt wichtig und sinnvoll erscheinen.
Auch kannst Du einzelne Aspekte miteinander kombinieren oder ersetzen. Spüre in Dich hinein was gerade aktuell ist, vielleicht ist beim nächsten Vollmond etwas anderes bedeutsam.

 

Ritual der Sangat (yogischen Gemeinschaft)!

Es ist ein zauberhafter Brauch, sich zu Vollmond zu treffen. Gemeinsam zu singen, zu speisen, zu tanzen, ein Feuer zu entfachen, zu lachen oder auch gemeinsam zu weinen. Das Leben in der Sangat ist dort, wo sich Menschen treffen und gemeinsam etwas tun.

 

Mondwasser herstellen

Mondwasser kannst du in der letzten drei Tagen des zunehmenden Mond herstellen. Die Vollmondnacht eignet sich ebenfalls. Jedoch vermeide die Phase des bereits abnehmenden Mondes. (Achte hierfür auf die Zeiten - schaue in einem Mondkalender nach)

Die bekannteste Art Mondwasser herzustellen ist es, ein Gefäß aus Glas mit Wasser in den Mondschein zu stellen. Ich lassen das Gefäß über Nacht stehen.

 

Orakel zur Vollmondnacht

Du kannst das Licht des Vollmond nutzen um für Dich zu Orakel. Entweder mit einer Konkreten Frage oder einem Anliegen.
Du Kannst alle Karten oder Bücher nutzten die dir leicht zugänglich sind.

 

Pflanzen im Licht des Mondes

Die Kraft des Wachstums ist zu Vollmond sehr präsent. Es wird für uns sehr Deutlich an den Gezeiten unserer Meere und Gewässer. Allein das Licht des Mondes segnet die Pflanzen der Natur. Pflanze alles was blüht und oberirdisch geerntet wird im zunehmenden Licht des Mondes an. Du wirst spüren, dass kurz vor Vollmond angepflanzte Heilkräuter eine ganz eigene Stärke besitzen.

Wurzelgemüse pflanzt du besser kurz vor Neumond an.

 

Kräuter sammeln

Blätter, Früchte und Blüten erntest du zur Mittagszeit in der Phase der zunehmenden Mondes. Die Lebenssäfte der Pflanzen sind um so höher, je näher der Vollmond rückt. Möchtest du die Kräuter trocknen, so nutze die Mittagsstunde direkt vor Vollmond zum sammeln. Das Trocknen ist gut in der Phase des abnehmenden Mondes.

 

Wunsch-Ritual zu Vollmond

Wenn Du einen Dir wichtigen Wünsche hast kannst Du am besten die Vollmondzeiten Nutzen die im Wassermann, Stier, Löwe oder Skorpion liegen. In diesen Vollmondnächten regieren eine Andere Energie als zu anderen Zeiten.
Eine weitere wunderbare Wunschzeit ist der Zeitraum der Rauhnächte.

 

Räuchern zu Vollmond

Räuchere Dich, deinen Familie und das dein Haus/ Wohnung. Die beste Mischung oder das beste Kraut finde am besten selbst heraus und Infomiere Dich dann bitte selbst über Kräuter oder Räuchermischungen.

Sei offen für alle weiten Anregungen die Dir begegnen und beginne dich in dieser Energie zu spüren und zu erleben. Lernen Dich und deinen Körper kennen!

 

Sat Nam, Ines Fasch